Uni Bonn: Erfolg gegen schwere Depressionen durch tiefe Hirnstimulation

Mit dieser Methode wird in der Uni-Klinik Bonn schon einige Jahre geforscht, jetzt haben sie aber schwerstdepressiven Patienten diese Schrittmacherelektroden an einer anderen Stelle im Gehirn eingebaut (in das Mediale Vorderhirnbündel) diese Stelle ist wohl erfolgversprechender.
(mehr auf idw) 7 Patienten haben sich diesem Eingriff dieser aktuellen Studie unterzogen.

In früheren Studien implantierten die Ärzte die Elektroden jedoch nicht in das Mediale Vorderhirnbündel, sondern in den Nucleus Accumbens, der ebenfalls zum Belohnungssystem des Gehirns gehört.

Susanne