Momentan fast Drogenfrei

Ich nehme momentan nur noch morgens L-Thyroxin, 25 µg (µg=Mikrogramm, Schilddrüsenhormon).
Mein Psychiater empfahl mir, in ca. 2 Wochen zum Internisten zu gehen, Blutbild und EKG-Kontrolle.

Meine Stimmung/Antrieb ist ohne Antidepressiva (momentan) auch nicht anders als mit.
Laut meiner Ärztin würde sich eine positive Veränderung meiner sozialen Umgebung/Zustandes auch positiv auf mein Befinden auswirken – deshalb auch diese “Therapiepause”.
Mein Mann hat wieder einen Job, mein Befinden hat sich dadurch auch nicht geändert…

Der Tag nach der Klinik

Es ist schon ein eigenartiges Gefühl, so ganz ohne vorgegebene Tagesstruktur. Ein bisschen mulmig fühle ich mich schon.

Ich weiß, dass ich mir unbedingt eine Tagesstruktur basteln sollte, denn so ganz ohne Plan kann und sollte ein Depressiver nicht leben, zumindest sollte er/sie es versuchen, sich eine Art Tagesstruktur zuzulegen.
Auch wenn es mir schwerfiel, ich habe heute schon etwas geschafft:

  • Bad geputzt
  • Staubgesaugt
  • Eine Maschine Wäsche gewaschen
  • Altpapiertasche gefüllt
  • Papiere sortiert

o.k. zwischendurch gesurft …