Mein depressiver Jahresrückblick 2010

Ja, mir geht es gegen Ende des Jahres 2010 durch Cipralex® etwas besser.

Endlich, das hat ja leider auch einige lange Jahre gedauert!

Dieses Jahr hatte ich meine ersten zwei Unfälle mit Katzen ;-), einmal musste der Ohrlappen genäht werden und das andere Mal wurde ich in den Finger gebissen – immer am Ende des Jahres.

Ich traue mich wieder und habe mir einige günstige Ohrstecker bestellt, Ohrlappen kann man ja gut reparieren lassen ;-).

Im September habe ich endlich meine befr. EM-Rente verlängert bekommen, was war das stressig!

Alle anderen Artikel findet man im Archiv (Jahresrückblick 2009).

Dem Ehemann, der als LKW-Fahrer in einer Spedition arbeitet, wünsche ich deutlich mehr Freizeit oder einen anderen Arbeitgeber! Das einzige was an dieser Spedition bisher gut ist, ist das der geringe Lohn immer am 30. des Monats pünktlich auf dem Konto ist.

Auf »Gute« Vorsätze verzichte ich, so »weit« kann ich nicht planen.

Ich gehe weiterhin einmal im Quartal zu meinem Psychiater und alle 2 bis 3 Wochen zur Psychotherapeutin in die Institutsambulanz.

Wer mich etwas fragen möchte – bitte einfach machen.

Ich wünsche meinen LeserInnen ein schönes 2011