12 Tage ohne Fluoxetin

Ich habe das Antidepressivum Fluoxetin seit dem 21. März 2007 genommen und am 31. Oktober 2007 problemlos von (heute auf morgen) abgesetzt.

Fluoxetin hat eine relativ lange Halbwertszeit von etwa 4–6 Tagen und sein aktiver Metabolit (Norfluoxetin) etwa 4–16 Tage. Dadurch verbleibt nach dem Absetzen noch über mehrere Wochen wirksame Substanz im Körper, die bei Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln berücksichtigt werden muss. Nach 12 Tagen ohne Fluoxetin habe ich es wohl fast aus dem Körper raus.

Ich habe keine Absetzerscheinungen bemerkt.

Gleichzeitig reduziere ich meinen Stimmungsstabilisator Lamotrigin (kann bei abruptem Absetzen Epilepsie-Anfälle auslösen), dadurch hatte ich die ersten 3 bis 4 Tage leichte Kopfschmerzen.

Bis jetzt stelle ich nur fest, dass ich tagsüber nicht mehr schlafen muss, ich brauche meinen Nachmittagsschlaf nicht mehr, was ich schon positiv ansehe.

Mein Antrieb ist – so wie mit Fluoxetin – etwas vorhanden.
Stimmung unverändert, keine da.

Falls hier im Blog, aufgrund meiner vielen Antidepressiva-Artikel, der Eindruck entstanden sein könnte, ich stehe auf Medikamente, so muss ich euch leider enttäuschen.

Ich mag keine Psychopharmaka.

Mein aktueller Lieblingsspruch: No risk … und mit Leidenschaft depressiv :rotfl:

Susanne