Pause?!

Ich denke, ich mache hier eine Blog-Pause .

(Das heißt ich schreibe hier nur ab und an über allgemeine Nachrichten)

Seit Jahren bin ich depressiv und in Behandlung.

Im Dezember 2011 hatte ich wohl (für ca. 6 Wochen) eine manische Phase. Ja, ich denke es waren ca. 10 Tage deutlich mehr als »nur« hypoman. Dann ging es schlagartig bergab, so als wenn sich ein Schalter umlegt.

Momentan habe ich schon Schwankungen in der Stimmung, ich glaube ich habe sogar 2 Stunden täglich etwas bessere Laune.

Leider »weiß« ich nicht, was eine relativ normale Stimmung ist, diese Schwankungen schaffen mich aber.

Zwischendurch bin ich extrem mies drauf und fange an Nachzudenken.

Meist kann ich mich mit meiner Depression arrangieren, aber ehrlich gesagt, das reicht mir nicht mehr.

Ich denke gerade wieder über mein Leben nach und habe das Gefühl ich vergeude es einfach bzw. habe es vergeudet.

Nur irgendwie kann ich nicht anders handeln, genau genommen bin ich nur inaktiv.

Mehr mache ich ja eigentlich nicht.

Ein wenig Haushalt, objektiv nur wenig, aber es kommt mir meist viel vor.

Therapie hat mir zwar beim Überleben geholfen, aber mehr auch nicht – Das ist zu wenig.

Ich verstehe mich nicht, alleine das zu versuchen, ist so sinnlos – weil es nicht geht.

Susanne

2 Gedanken zu „Pause?!“

  1. hallo,susanne,
    es tut mir leid,daß du im augenblick nicht darauf klar kommst,daß deine »manische« phase vorbei ist und du wieder auf dem boden unseres erdenrundes angekommen bist :-). aber glaub mir,daß auch du weißt, was »normale« gefühle sind.steiger dich nicht in die angst hinein,daß du nun gleich wieder in ein emotionales tief rutschst. aus meiner eigenen früheren erfahrung kann ich dir sagen, daß stimmlicher gleichklang ohne besondere abweichungen nach oben oder unten nichts anderes als alltägliche langeweile ist. »Leben – es gibt nichts Selteneres auf der Welt. Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.«
    (Oscar Wilde) ich denke,daß du von einem leben ohne depressionen zu viel erwartest und daß du durchaus immer wieder solche phasen hattest, ohne sie zu erkennen. es ist schade,daß du deinen psychomuell-blog vorerst auf eis legst, weil er mir seit fast einem jahr sehr geholfen und mir oft trost gegeben hat,wenn ich besonders schlechte tage hatte.nicht zuletzt habe ich aufgrund deiner erfahrungen gelernt,mit meiner neurotischen depression zu leben. ich schreibe diesen kommentar auf diesem wege,weil dein vorerst letzter beitrag beim psychomuell-blog keine weiteren mehr zuläßt 🙁
    ich kann nur sagen,daß ich deine seiten weiter besuchen werde,weil mir ansonsten einfach etwas fehlen würde:-)
    wünsche ein schönes wochenende
    marc

Kommentare sind geschlossen.