Physalis oder auch Kapstachelbeere, Blasenkirsche

Vor ein paar Wochen hat mir Peter über den Messenger Telegram ein Foto mit was Essbarem geschickt, ich fand es sah interessant aus und fragte nach.

Physalis
Physalis

Somit bekam ich eine kurze Erklärung und eine Anleitung wie ich so eine Pyhsalis esse kann. Ganz einfach die Blätter entfernen und diese orangene Kugel in den Mund befördern! Ich mag den leicht sauren/herben Geschmack.
Ein Schälchen mit 100 Gramm kostet ca. 1 €.

Susanne

2 Gedanken zu „Physalis oder auch Kapstachelbeere, Blasenkirsche“

  1. Vorteil bei Physalis gegenüber Ana: sie brauchen nicht «zerlegt» zu werden… 😉

    Mir schmecken sie eher fein säuerlich.
    Passt gut zu Käse, oder eben nur so. Besserer Snack als Chips und Co.! 😉

    Das Blog wandelt sich ständig zum Futter-Blog, nicht schlecht, Su

    1. Du scheinst einen anderen Geschmack zu haben als ich. Mein Blog wandelt sich mit mir, nein es wird kein Rezepte-Blog. Leben ist Veränderung. Nur schreibe ich selten noch was persönliches, das Thema Depression habe ich auch durch. Ich muss damit leben.

Kommentare sind geschlossen.