Urtikaria (Nesselsucht/Nesselfieber)

Selbstdiagnose, wie gut das es das Internet gibt…

Seit ca. 2 Jahren habe leide ich öfters mal unter Juckreiz
, eigentlich an keiner bestimmten Stelle. Wenn ich mich dann gekratzt habe, entstehen so kleine bis mittelgroße quallenartige Gebilde auf der Haut, die auch wieder verschwinden.

Ich habe das nie so richtig beachtet. Damals in der Klinik (2006), auf der Depressions-Fachstation habe ich das auch nie ernst genommen, sondern auf irgendwelche Neben- oder Wechselwirkungen von den Medikamenten geschoben.

Da ich aber immer noch unter diesem auftretenden Juckreiz leide und mich kaum beherrschen kann mit dem Jucken und Kratzen aufzuhören, um mir scheinbar Erleichterung zu verschaffen, habe ich mich mal im großen Internet informiert und eine interessante Seite gefunden über die Nesselsucht (Urtikaria).

Nach meinem Klinikaufenthalt habe ich ca. 6 Monate keine Medikamente genommen also dürfte dieser Juckreiz mit auftretenden Hautquaddeln nicht auf eine Neben- oder Wechselwirkung zurückzuführen zu sein.

Laut meinen Ermittlungen
handelt es sich hier bei um die sogenannte Nesselsucht (Urtikaria ) oder zumindest so eine Art

Ursache dieser Nesselsucht kann eine Allergie, eine Funktionsstörungen der Schilddrüse oder auch Stress sein, lässt sich nicht immer feststellen.
Nun ich hoffe mal nicht, dass diese Nesselsucht mit meiner Depression zusammenhängt.

Susanne