Vegetarische Möhren-Kartoffel-Suppe

Heute habe ich mir meine erste vegetarische Möhren-Kartoffel-Suppe gemacht, sogar mit Ingwer, den ich vorher nie verwendet habe!

Rezept Möhren-Kartoffel-Suppe

ca. 5 Möhren + 5 Kartoffeln
1 Zwiebel
ca. 750 ml Wasser
3 TL Brühe (pflanzlich)
2 TL Öl
250 mg Sojamilch (Kokosmilch soll auch schmecken, etwas Curry wer mag)
etwas geriebener frischer Ingwer, eine kleine Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
Ein Spritzer Zitrone oder Orangen/Apfelsaft

Das Gemüse kleinschneiden und in der Flüssigkeit u. den restlichen Zutaten gar kochen.
Pürieren, 5 EL Petersilie zugeben u. mit etwas Salz, Pfeffer und ggf. Currypulver abschmecken.

Ein paar Scheiben Weißbrot dazu und man wird wirklich sehr satt!

Butterkuchen-Zuckerkuchen (aus Butter-Hefeteig)

Wird auch Zuckerkuchen genannt.

Grundrezept Butter-Hefeteig:
1000 g Mehl
15 g Salz
100g Zucker
150 g Butter (weich)
60 g Hefe
ca. 450 g Milch
Aroma (einen Spritzer Vanille, Rum, Zitrone)
2 Eier

Als Basis habe ich mein Butter-Hefe-Teig Rezept genommen, einfach die halbe Menge.

Ich habe den Teig hergestellt, geteilt und 2 runde Kuchen gemacht.
Rund ausrollen, gleichmäßig mit kleinen Butterstückchen belegen, dann noch (vorher gekochten) Pudding auf spritzen und mit gehobelten Mandeln bestreuen.

Es gibt aber auch Puddingpulver, das man kalt anrühren kann und somit nicht extra kochen muss.

Ca. 30 Min. an einen warmen Ort stellen u. mit einem feuchten Tuch abdecken, kurz vor dem Backen mit Zucker bestreuen.

Ofen: ca. 175 °
Backzeit: ca. 30 Minuten

Nussecken

Zutaten für 24 Stück Nussecken (Blechgröße 40×32).
Den Mürbeteig-Boden einen Tag vorher herstellen. (oder im Geschäft als fertigen Teig kaufen)

Zutaten für den Mürbeteig

130 g Fett (Margarine, Butter)
130 g Zucker
1 Eier
300 g Mehl
etwas Aroma (Rum)
1 gestrichenen TL Backpulver

Herstellung Mürbeteig:
Fett, Zucker, Aroma und Eier mit der Küchenmaschine verkneten, dann langsam das Mehl hinzugeben, bis ein Teig entsteht. Diesen Teil zu einer Kugel formen und bis zum nächsten Tag kühl stellen.

Ein Mürbeteig lässt sich viel leichter und einfacher ausrollen, wenn er einen Tag geruht hat.

Am nächsten Tag den Mürbeteig auf Blechgröße ausrollen und ihn dann – auf ein mit Backpapier ausgelegtes – Backblech legen.

Den Mürbeteig mit einer Gabel »stippen«, damit dieser beim Backen keine Blasen wirft und dann ganz leicht an backen. So dass er eine kaum erkennbare Braunfärbung bekommt.
Abkühlen lassen und mit ca. 200 g Aprikosenmarmelade einstreichen.

Für den Belag

200 g Fett
200 g Zucker
200 g gemahlene Haselnüsse
200 g gehackte Haselnüsse
50 g gehobelte Haselnüsse
etwas Aroma (Rum, Bittermandel)
4 EL Wasser

Herstellung der Nuss-Masse:
Fett und Zucker in einem Topf erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat (Nicht kochen).
Die Nüsse vermischen und mit 4 EL Wasser in den Topf geben und alles gut verrühren.

Die Nuss-Masse auf den Teig geben und gleichmäßig verstreichen.

Backtemperatur: 175° C
Backzeit: ca. 25 Minuten

Die Nussecken noch warm in Rechtecke und dann in Dreiecke schneiden und die Ränder mit Kuvertüre einstreichen.

Die fertigen Nussecken – nach dem Erkalten und Trocknen der Kuvertüre – in einer verschlossene Dose lagern.