Depression als Risiko für Herz-Kreis­lauf-Erkrankungen

Depressionen erhöhen das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und für einen Diabetes mellitus. „Das belegen mehrere Studien. […]
In Folge einer Depression bewegten sich die Betroffenen weniger und achteten meist auch weniger auf eine gesunde Ernährung. Zudem setze eine Depression Stress regulierende Systeme des Körpers in Gang. (aerzteblatt)

Susanne
Teile den Artikel
TwitterFacebookGoogle+